Skip to main content

Dichte Kanäle als aktiver Umweltschutz

Budenheim, 22. Februar 2017 – Im Auftrag der Gemeindewerke Budenheim erfolgen Sanierungsarbeiten am Kanalsystem in Budenheim. Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung wurde die Firma Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH & Co. KG mit den Arbeiten zum Angebotspreis von rund 106.000 € beauftragt.

Im Zuge der aktuellen Arbeiten werden diverse Schächte saniert. Eine besondere Herausforderung ist die Sanierung des Kanalgewölbes unter der Bahnlinie im Bereich Haupt- und Rheinstraße. Das gemauerte Gewölbe hat teilweise nur einen Durchmesser von 100 cm in der Höhe und 60 cm in der Breite und kann nur in Handarbeit bearbeitet werden. Während der Arbeiten ist dieser Abschnitt im Kanalsystem stillgelegt und das anfallende Abwasser wird über eine „Umleitung“ per Schlauch durch die Unterführung gepumpt.

Durch die Sanierung werden zwei Dinge erreicht, so Dipl.-Ing. Pierre Trexler von den Gemeindewerken. Einerseits verhindern wir den Eintrag von Abwasser aus dem Kanal in das Erdreich. Andererseits kann nach der Sanierung auch kein Grundwasser mehr in den Kanal einströmen. Dieses Fremdwasser belastet Pumpwerke und Kläranlage und ist im System nicht erwünscht.